Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.07.2011

11:11 Uhr

Jahresbericht

Bei Toyota Deutschland bricht der Umsatz ein

Toyota Deutschland hat noch immer mit der Abwrackprämie zu kämpfen: Im abgelaufenen Geschäftsjahr verlor der Autohersteller fast 15 Prozent Umsatz und verdreifachte die Verluste.

Immer mehr Autos der Marke Toyota bleiben bei den Händlern stehen. Quelle: dpa

Immer mehr Autos der Marke Toyota bleiben bei den Händlern stehen.

KölnDie deutsche Toyota-Tochtergesellschaft hat im abgelaufenen Geschäftsjahr fast 15 Prozent Umsatz verloren und die Verluste verdreifacht. Der Umsatz fiel von 1,7 Milliarden auf 1,45 Milliarden Euro, wie Toyota am Freitag in Köln mitteilte. Der Nettoverlust stieg auf 21 Millionen Euro. Toyota setzte im Geschäftsjahr vom 1. April 2010 bis 31. März 2011 rund 85.000 Autos ab, 32.000 weniger als im Geschäftsjahr davor. Vor allem die Rückrufe und das Ende der Abwrackprämie belasteten 2010 die Verkäufe, wie der Hersteller erklärte.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×