Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2014

09:32 Uhr

Jahreszahlen 2013

BMW behauptet Führung unter Premiumautobauern

Unter den Oberklasseherstellern ist der Autobauer BMW weiter die Nummer eins. Auch im vergangenen Jahr verkaufte der Konzern weltweit die meisten Fahrzeuge. Besonders in der Mittelklasse kann BWM punkten.

Stark gefragt war auch der BMW X3. PR

Stark gefragt war auch der BMW X3.

HamburgBMW hat seine Führung unter den Oberklasseherstellern im abgelaufenen Jahr mit Abstand behauptet. Rund um den Globus schlug der Münchner Autobauer 1,66 Millionen Euro Fahrzeuge der Marke BMW los. Das waren 7,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Konzern am Montag anlässlich der Automesse in Detroit mitteilte. Zuwächse verbuchten die Münchner vor allem in China, den USA und Brasilien. Damit ließ BMW die Rivalen Audi und Daimler deutlich hinter sich. Die Ingolstädter VW-Tochter hatte 2013 rund 1,58 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert, Mercedes-Benz kam auf 1,46 Millionen Wagen.

Besonders gefragt waren die Mittelklassemodelle von BMW. Die 3er-Reihe legte um 23 Prozent auf über eine halbe Million Einheiten zu. Von dem kleinen Geländewagen X1 verkaufte BMW neun Prozent mehr. Stark gefragt war auch der X3.

Einschließlich der Marken Rolls-Royce und Mini verkaufte der Konzern aus München im vergangenen Jahr 1,96 Millionen Fahrzeuge, plus 6,4 Prozent.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Ringrichter

13.01.2014, 11:47 Uhr

Es hat sich also bestätigt. Der Abstand zwischen BMW und Audi beim Absatz wird immer größer. Während BMW 2012 inkl. Mini und RR 385 Tausend Autos vor Audi inkl. Kleinwagen A1 lag, sind es 2013 bereits 420 Td. Einheiten. Das ganze regelmäßig wiederkehrende Überholgequatsche als Ingolstadt ist also Schall und Rauch. Ankündigungen des Ankündigungsweltmeisters.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×