Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2012

10:12 Uhr

Japanischer Autobauer

Rekordabsatz beflügelt Nissan

Der Gewinn im ersten Quartal fällt bei Nissan Motor mit 3,1 Milliarden Euro üppig aus. Das liegt daran, dass der japanische Autobauer so viele Autos verkaufen konnte, wie noch nie.

Nissans neues Angebot für die Premium-Klasse ist der Cima. dpa

Nissans neues Angebot für die Premium-Klasse ist der Cima.

TokioDer japanische Renault-Partner Nissan Motor hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz Naturkatastrophen und starkem Yen bei Umsatz und Ertrag beschleunigt. Wie das in Yokohama ansässige Unternehmen am Freitag bekanntgab, fiel zum Bilanzstichtag 31. März unter dem Strich ein Gewinn von 341,4 Milliarden Yen (3,1 Milliarden Euro) an, ein Plus zum Vorjahr von sieben Prozent. Der Umsatz erhöhte sich um 7,2 Prozent auf 9,4 Billionen Yen. Weltweit konnte Nissan sogar einen Absatzrekord von 4,85 Millionen Autos einfahren, ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr von 15,8 Prozent, wie der Konzern mitteilte.

Im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres hatte Japans zweitgrößter Autobauer den Reingewinn dank robuster Nachfrage in China und den USA auf 75,3 Milliarden Yen mehr als verdoppelt. Der Umsatz stieg zum Vorjahresquartal um 13,3 Prozent auf 2,7 Billionen Yen.

Für das bis 31. März 2013 laufende Geschäftsjahr will der Autobauer den Nettogewinn weiter deutlich auf 400 Milliarden Yen erhöhen bei einem Umsatz von 10,3 Billionen Yen, was ein Zuwachs von 9,5 Prozent zum Vorjahr wäre. Unter Führung von Carlos Ghosn weitete Nissan seinen globalen Marktanteil um 0,6 Punkte auf 6,4 Prozent aus.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×