Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.11.2011

09:33 Uhr

Kabelhersteller

Zulieferer Leoni legt kräftig zu

Autozulieferer Leoni hat im dritten Quartal deutlich mehr verdient. Der Nürnberger Konzern profitierte von der anhaltend hohen Nachfrage in der Autoindustrie.

Verschiedene Spezialkabel der Leoni AG. dpa

Verschiedene Spezialkabel der Leoni AG.

MünchenDer Kabelhersteller und Autozulieferer Leoni hat im dritten Quartal erneut kräftig zugelegt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte auf 54,6 Millionen Euro, das sind 40 Prozent mehr als vor Jahresfrist, wie der Nürnberger Konzern am Dienstag berichtete.

Der Nettogewinn wuchs um mehr als die Hälfte auf 32,9 Millionen Euro. Analysten hatten allerdings sowohl beim Überschuss als auch beim operativen Ergebnis mit etwas mehr gerechnet. Beim Umsatz übertraf Leoni mit 913,1 Millionen Euro, ein Plus von 27 Prozent, die Erwartungen.

Die Nachfrage aus der Auto- und Investitionsgüterindustrie sei unverändert hoch, teilte Leoni weiter mit. Im September sei der bislang höchste Umsatz der Firmengeschichte in einem einzelnen Monat erzielt worden. Es gebe „keinerlei Anzeichen einer Eintrübung“, man beobachte die aktuelle Finanz- und Schuldenkrise aber sehr genau und sei auf eine etwaige Krise gut vorbereitet.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Leoni seine Prognose, wonach der Umsatz auf rund 3,6 Milliarden Euro und das Ebit auf etwa 230 Millionen Euro steigen soll.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×