Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2015

12:22 Uhr

Kauf von Sigma-Aldrich

Merck vor größter Übernahme der Firmengeschichte

Die Behörden haben dem Chemie- und Pharmakonzern Merck grünes Licht für die Übernahme des Laborausrüsters Sigma-Aldrich gegeben. Das Darmstädter Unternehmen peilt die Übernahme für das dritte Quartal an.

Noch im laufenden Geschäftsjahr will der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck den Laborausrüster Sigma-Aldrich übernehmen. dpa

Merck Darmstadt

Noch im laufenden Geschäftsjahr will der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck den Laborausrüster Sigma-Aldrich übernehmen.

FrankfurtDer Pharma- und Chemiekonzern Merck hat die größte Übernahme in seiner Firmengeschichte unter Dach und Fach gebracht. Für den Kauf des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich habe Merck nun alle kartellrechtlichen Genehmigungen erhalten, teilte das Darmstädter Unternehmen am Dienstag mit.

Die Brasilianische Wettbewerbsbehörde, deren Zustimmung als letzte noch ausstand, habe die Transaktion uneingeschränkt freigegeben. Merck müsse nun noch die Auflagen der Europäischen Kommission für den Zukauf umsetzen. Als Teil der EU-Auflagen sollen unter anderem Teile des europäischen Geschäftes für Lösungsmittel und anorganische Stoffe von Sigma-Aldrich verkauft werden.

Darmstädter Pharmakonzern: Merck überrascht mit Milliarden-Deal in den USA

Darmstädter Pharmakonzern

Merck überrascht mit Milliarden-Deal in den USA

Das Darmstädter Pharmaunternehmen Merck kauft den US-amerikanischen Chemikalienhersteller Sigma-Aldrich für rund 13 Milliarden Euro. Nach anfänglicher Skepsis reagieren die Anleger euphorisch.

Den Abschluss der Übernahme peilt Merck für das dritte Quartal an. Finanzchef Marcus Kuhnert hatte kürzlich gesagt, er gehe dabei von September aus. Die rund 17 Milliarden Dollar schwere Akquisition ist die größte in der fast 350-jährigen Unternehmensgeschichte von Merck.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×