Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2012

17:24 Uhr

Kleinwagen

Nissan reanimiert das Datsun-Projekt

Nissan erweitert sein Portfolio in den Schwellenländern um eine altbekannte Marke: Der Datsun soll vor allem ökonomisch denkende Konsumenten in Indonesien, Indien und Russland ansprechen.

Bislang zierte der Datsun eher die Eingangsportale von Nissan. Doch die Zeiten ändern sich. dpa

Bislang zierte der Datsun eher die Eingangsportale von Nissan. Doch die Zeiten ändern sich.

JakartaNach mehr als 20 Jahren in der Versenkung holt der japanische Autobauer Nissan seine Marke Datsun wieder hervor. „Datsun ist ein Teil unserer Geschichte. Der Name steht für erschwingliche, zuverlässige Autos“, sagte Nissan-Chef Carlos Ghosn.

Dazu werde Nissan „Modernität“ hinzufügen und „ein neues Qualitätsniveau, etwa beim Spritsparen“. Bis 2014 sollen die Autos der Marke Datsun auf dem Markt sein - vor allem in Schwellenländern wie Indonesien, Indien und Russland.

Es wäre die dritte Marke von Nissan, neben dem eigenen Namen und der Oberklasse-Marke Infiniti. Die Marke Datsun war in den 30er Jahren entwickelt worden und verkaufte sich zeitweise vor allem in den USA recht gut. Ab 1981 wurde die Produktion nach und nach eingestellt, um der Marke Nissan mehr Geltung zu verschaffen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×