Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.10.2012

10:43 Uhr

Kooperation mit Novartis

Evotec erhält eine Meilensteinzahlung

Bei Evotec klingelt dank der Zusammenarbeit mit Novartis die Kasse. Die Biotechfirma hat mit einem Wirkstoff einen Erfolg erzielt, woraufhin Novartis eine Meilensteinzahlung leistet. Das könnte erst der Anfang sein.

Labor von Novatis. dapd

Labor von Novatis.

FrankfurtDie Forschungskooperation mit dem Schweizer Pharmariesen Novartis zahlt sich für die Hamburger Biotechfirma Evotec aus. Das Unternehmen habe in den vorklinischen Wirkstoffprogrammen einen Erfolg erzielt, was eine Meilensteinzahlung seitens Novartis ausgelöst habe, teilte Evotec am Montag mit. Zur Höhe der Zahlung schwieg sich Evotec aus. Die Börse reagierte prompt. Die im TecDax notierte Evotec-Aktie gewann zum Handelsstart 2,9 Prozent.

Evotec arbeitet bereits seit 2008 mit dem Baseler Arzneimittelhersteller zusammen, um Wirkstoffkandidaten in die Phase der klinischen Überprüfung am Menschen zu bringen. Falls Evotec erfolgreich ist, könnten die Meilensteinzahlungen sich auf mehr als 28 Millionen Dollar summieren. Zudem soll Evotec an den Umsätzen beteiligt werden, sollten es Medikamente aus der Kooperation auf den Markt schaffen.

Allianzen mit Pharmakonzernen sind das Kerngeschäft des 1993 gegründeten Biotechunternehmens. Neben Novartis bestehen umfangreiche Kooperationen unter anderem mit dem Schweizer Roche -Konzern, mit Bayer, Boehringer Ingelheim, der belgischen UCB und mit der japanischen Ono Pharmaceuticals.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×