Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2012

21:51 Uhr

Kosmetikhersteller

L’Oréal wächst langsamer

In der Krise kaufen weniger die ganz teuren Luxusprodukte. Dies bremste auch das Wachstum des Kosmetikmachers L’Oréal im vergangenen Quartal. Doch die Manager schauen optmistisch in die Zukunft.

5.6 Milliarden Euro Umsatz mit Kosmetik L'Oréal. Reuters

5.6 Milliarden Euro Umsatz mit Kosmetik L'Oréal.

ParisDer weltgrößte Kosmetikhersteller L'Oreal hält trotz eines schwächeren Wachstums im abgelaufenen Quartal an seinen Zielen für dieses Jahr fest. Der bereinigte Umsatz stieg im Frühjahr um 5,7 Prozent auf knapp 5,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Im Vorquartal wuchs L'Oreal noch um 6,4 Prozent. Trotzdem will sich der Konzern 2012 weiter besser entwickeln als der Markt insgesamt. Unter anderem dank einer Erholung in Nordamerika konnte eine Stagnation in Westeuropa ausgeglichen werden.

Kosmetikkonzern: L'Oréal lässt die Konkurrenz hinter sich

Kosmetikkonzern

L'Oréal lässt die Konkurrenz hinter sich

Die Konkurrenz auf dem Kosmetikmarkt schwächelt. L'Oréal nutzt die Gunst der Stunde.

Konzernchef Jean-Paul Agon räumte aber ein, dass sich das Wachstum bei Luxusgütern verlangsamt habe.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

punky0210

27.07.2012, 16:00 Uhr

man kann die firma ja kaum noch ernst nehmen, wenn junge models in der fernsehwerbung davon reden, dass sie kein problem mit grauen haaren haben
total unglaubwürdig!!!!!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×