Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.04.2012

23:00 Uhr

Kreise

Boeing vor Milliardenauftrag aus China

Die Fluggesellschaft China Eastern Airlines bestellt ihre Airbus-Maschinen ab und soll angeblich vor dem Kauf von Flugzeugen des Konkurrenten Boeing stehen.

Die China Eastern Airlines sollen angeblich 20 Boeing 777 bestellen.

Die China Eastern Airlines sollen angeblich 20 Boeing 777 bestellen.

ParisBoeing winkt offenbar ein Milliardenauftrag aus China. Die Fluggesellschaft China Eastern Airlines steht Kreisen zufolge kurz vor der Bestellung von bis zu 20 Flugzeugen vom Typ 777 im Wert von sechs Milliarden Dollar, wie mehrere mit dem Vorhaben Vertraute am Donnerstag sagten.

Zudem rücke China Eastern von der Order von 15 Airbus-Maschinen im Wert von drei Milliarden Dollar ab. Der Deal wurde im vergangenen Oktober bekanntgegeben. Boeing, Airbus und China Eastern wollten sich auf Anfrage nicht äußern.

In diesem Jahr legten chinesische Fluggesellschaften bereits mehrere milliardenschwere Bestellungen bei Airbus auf Eis. Hintergrund ist der erbitterte Streit um die Einführung einer Klimaschutz-Abgabe in der EU.

Neben China sind auch die USA, Indien und Russland gegen die Beteiligung ihrer Fluggesellschaften am Handel mit CO2-Verschmutzungsrechten, die seit Januar erworben werden müssen. Die Airlines, die dies nicht tun, müssen ab April 2013 mit Strafzahlungen oder sogar einem Entzug der Start- und Lande-Erlaubnis in der EU rechnen.

China hat den Fluggesellschaften des Landes verboten, sich an dem Emissionshandel in Europa zu beteiligen.

Lackierung XXL

Frische Farbe für den A380

Lackierung XXL: Lackierung XXL: Farbe für den A380

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

27.04.2012, 03:06 Uhr

Mit der EU-Diktatur im Rücken kann Enders seinen Airbus-Laden demnächst zusperren. Es wird den Europäern nicht mehr gelingen auch nur eine Langstreckenmaschine an nicht-europäische Luftfahrtgesellschaften loszuschlagen.

OLDENDORP

27.04.2012, 07:37 Uhr

EU-UMWELTSCHUTZ CONTRA INTERN.WIRTSCHAFTSPOLITIK
................................................
................................................
eu-umschutzrichtlinien stossen dann an ihre grenzen,wo internationale unternehmen oder gar staaten betroffen
sind..
..
die umweltpolitik wurde leider zulange ohne rückkopplung
auf die gesamtauswirkungen der gesellschaft bzw. der wirt-
schaft betrieben..
..
die aufkündigung von grossaufträgen der chinesen zeigt uns
dramatisch auf, welchen stellenwert europa innerhalb der ..
weltgemeinschaft nur noch hat..
..
glauben die GRÜNEN tatsächlich, mit dem entzug von lande -
rechten und handel von verschmutzungsrechten amerikanische
indische und chinesische fluglinien in die knie zwingen
zu können..
..
die chinesen haben eine erste vorsichtige antwort gegeben,
sie stornieren aufträge von EADS ..
..
was macht unsere witschaft ohne den exportmarkt china..??
..
fazit
umweltpolitik macht nur sinn, wenn sie auch global aner -
kannt wird..
.........................................................
wieder ein grund - die GRÜNEN an die folgen ihrer politik
zu erinnern..!!!
.........................................................

mfg
thomas oldendorp

Himmelgucker

27.04.2012, 08:49 Uhr

"Grün wirkt", so heißt es doch. Ist doch wirklich beruhigend, dass dann die Kondensstreifen am Himmel nicht aus in Europa hergestelltem Teufelszeug stammen. Oder?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×