Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2011

00:30 Uhr

Kreise

Finanzspritze für A400M bald abgesegnet

VonReuters

Informierte Kreise erwarten für diesen Donnerstag die Zustimmung der europäischen Abnehmerländer zu einer Finanzspritze für den Militärtransporter A400M von Airbus.

Ein Prototyp des Militärtransporters A400M. Es wird eine Finanzspritze der europäischen Abnehmer erwartet. Quelle: dapd

Ein Prototyp des Militärtransporters A400M. Es wird eine Finanzspritze der europäischen Abnehmer erwartet.

ParisDie europäischen Abnehmerländer des Airbus A400M werden offenbar noch diese Woche ihre endgültige Zustimmung für eine staatliche Finanzspritze von 3,5 Milliarden Euro für den Militärtransporter geben. Das lange erwartete Abkommen werde am Donnerstag unterzeichnet, verlautete am Dienstag aus mit dem Vorgang vertrauten Kreisen.

Regierungsvertreter von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Spanien, Luxemburg und der Türkei würden dazu ins spanische Sevilla eingeladen. Dort wird der A400M gebaut. Damit wäre der Airbus-Mutterkonzern EADS nach langen Verhandlungen am Ziel.

Vor über einem Jahr hatten sich sieben Abnehmerländer unter deutscher und französischer Führung auf die Milliardenhilfen verständigt, um rund 10.000 Arbeitsplätze zu sichern und die Rüstungsindustrie zu stützen. Der A400M hat wegen Problemen mit den Triebwerken und steigenden Kosten eine Verspätung von vier Jahren. Die Flugzeuge sollen ab 2013 ausgeliefert werden.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.04.2011, 08:11 Uhr

Es war immer schon teurer, einen ausgefallenen Geschmack zu pflegen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×