Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.11.2012

17:40 Uhr

Krise auf dem Automarkt

Volvo drosselt Produktion noch vor Weihnachten

Die europäische Autokrise sorgt bei Volvo weiter für sinkende Nachfrage. Das hat auch Folgen für die Produktion: Volvo wird die Produktionsbänder bereits drei Tage vor Weihnachten anhalten.

Volvo wird die Produktion bereits vor Weihnachten drosseln. dpa

Volvo wird die Produktion bereits vor Weihnachten drosseln.

StockholmDer Autobauer Volvo fährt seine Produktion wegen der sinkenden Nachfrage weiter zurück. Im schwedischen Werk Torslanda werde die Produktion schon drei Tage vor dem langen Weihnachtswochenende angehalten, teilte Volvo Cars am Freitag mit. Im belgischen Werk Gand werde die Montage für zwei Tage ausgesetzt.

In Torslanda sollen zudem im kommenden Jahr nur noch 45 statt 50 Autos pro Stunde vom Band laufen, nachdem die Produktion erst Anfang Oktober von 57 auf 50 Autos pro Stunde gesenkt worden war. Außerdem war das Werk bereits Ende Oktober für eine ganze Woche geschlossen worden.

„Wir haben schon gesagt, dass wir angesichts der aktuellen Marktlage mehr Flexibilität an den Tag legen müssen“, erklärte Produktionschef Lars Wrebo. 2012 sei die Nachfrage kontinuierlich zurückgegangen, und bislang deute sich keine Trendwende an.

In Gand zählt der schwedische Hersteller 5200 Mitarbeiter, in Torslanda arbeiten 3200 Volvo-Beschäftigte. Von den jüngsten Entscheidungen werden vor allem Leiharbeiter betroffen sein. Volvo gehört dem chinesischen Geely-Konzern, der das Unternehmen im August 2010 dem US-Konzern Ford abgekauft hatte.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×