Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.08.2012

16:48 Uhr

Kunststoffspezialist

ContiTech stärkt Auslandsgeschäft

Mit einem der größten Zukäufe der Firmengeschichte will ContiTech sein Nordamerika- und Asien-Geschäft stärken. Der Kunststoffspezialist kauft den Bereich für Auto-Klimaleitungen der US-Firma Parker Hannifin.

Ein Mitarbeiter prüft ein hydraulisch gedämpftes Motorlager. ap

Ein Mitarbeiter prüft ein hydraulisch gedämpftes Motorlager.

HannoverDer zum Continental-Konzern gehörende Kunststoffspezialist ContiTech stärkt sein Nordamerika- und Asien-Geschäft durch den Kauf des Bereichs Automotive Klimaleitungen der Parker Hannifin Corporation. Es sei einer der größten Zukäufe der Firmengeschichte, teilte Contitech am Montag in Hannover mit, ohne Angaben zum Kaufpreis zu machen.

Der in Collierville (US-Bundesstaat Tennessee) ansässige Spezialist für Klimaleitungen im Autobereich beschäftigt rund 1000 Mitarbeiter in Werken in Mexiko, Tschechien, Südkorea und China. Die Kartellaufsicht muss den Kauf noch genehmigen.

„Parker ist sehr gut bei den amerikanischen und japanischen Automobilherstellern vertreten und wird uns zusätzlich Türen in Asien öffnen. Nach dem Zusammenschluss werden wir auch für Hersteller wie Ford, GM und Honda ein weltweiter Partner sein“, betonte ContiTech-Chef Heinz-Gerhard Wente.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×