Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2017

13:12 Uhr

Langstreckenflieger

Airbus will mehr A350 bauen

Die Zukunft der Langstreckenmaschinen ist ungewiss, trotzdem scheinen die Flugzeugbauer ihre Produktion erhöhen zu wollen. Während der US-Rivale bereits 2019 aufstockt, bleibt es bei Airbus noch bei einem „könnte“.

Airbus will mehr Langstreckenflieger vom Typ A350 bauen AFP

Airbus

Der europäische Flugzeugbauer könnte bei der Produktion des A350 wohl noch einen Gang höher schalten.

ParisDer europäische Flugzeugbauer Airbus kann die Produktion seines Langstrecken-Modells A350 bei Bedarf weiter aufstocken. „Wir bleiben bei unserem Ziel, die Produktion bis Ende 2018 auf zehn pro Monat zu erhöhen, haben aber die Kapazität, noch höher zu gehen“, sagte ein Airbus-Sprecher am Mittwoch. Er reagierte auf einen Bericht des Branchenblatts „Leeham News“, wonach Airbus, womöglich schon Anfang 2019, pro Monat 13 Flugzeuge ausliefern wolle.

Der US-Rivale Boeing hatte im September angekündigt, von 2019 an im Monat 14 seiner „787 Dreamliner“ zu produzieren, zwei mehr als bisher. An der Nachfrage für die Langstreckenmaschinen hatte es lange Zweifel gegeben.

Airbus hat in diesem Jahr bisher 50 A350 ausgeliefert, einen mehr als im ganzen Jahr 2016. Produktionschef Fabrice Bregier will die Produktion im laufenden Jahr auf mehr als 70 ausweiten. Bisher sei man im Zeitplan, hatte er im September erklärt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×