Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

13:44 Uhr

Lena muss gehen

Opels Fräuleinwunder ist vorüber

Lieber Ampera als Lena. Der Autobauer Opel verabschiedet sich von seiner Werbebotschafterin Lena Meyer-Landrut und will nun mit neuen Modellen und Motoren Ford und VW Dampf machen.

Da waren Opel und Lena noch unzertrennbar. Opel-Markenbotschafterin und Eurovision Song-Contest-Siegerin Lena Meyer-Landrut präsentierte den Opel Corsa Satellite - benannt nach einem Song von Lena. obs

Da waren Opel und Lena noch unzertrennbar. Opel-Markenbotschafterin und Eurovision Song-Contest-Siegerin Lena Meyer-Landrut präsentierte den Opel Corsa Satellite - benannt nach einem Song von Lena.

Sie war mit viel Verve gestartet, jetzt ist der Flirt zwischen Lena Meyer-Landrut und Opel vorbei. Für die erst vor einem Jahr angeworbene Werbebotschafterin ist  kein Platz mehr bei dem deutschen Autobauer. Ihr Vertrag läuft zum Ende des Jahres aus und soll nicht verlängert werden, kündigt Opel-Chef Stracke Karl-Friedrich Stracke an. „Lenas Einsatz hat uns bei der Vermarktung des neuen Corsa sehr geholfen“, betont der Opel-Chef. „Aber man kann das nicht überstrapazieren. Irgendwann ist es auch gut.“

Mit dem Lena-Effekt hatte sich Opel bislang immer sehr zufrieden gezeigt. Der Hersteller gewinne europaweit Marktanteile und die Werbung mit Lena komme gut an, hieß es. Nach einer Untersuchung des Frankfurter Dienstleistungsunternehmens Brand Control hatte sich die Verpflichtung von Lena für die Rüsselsheimer auch tatsächlich ausgezahlt. Demnach habe sich der Verkauf des Kleinwagens Corsa in Deutschland ebenso wie die gestützte Werbeerinnerung an den Werbespot deutlich erhöht, seit Lena für den Wagen Reklame gemacht habe.

Erst im Spätsommer 2010 hatte Opel die Sängerin engagiert, doch zuletzt war es ruhig um die letztjährige Gewinnerin des Eurovision Song Contest geworden. Lena Meyer-Landrut hatte 2010 völlig überraschend den Eurovision Song Contest gewonnen und in diesem Jahr bei ihrer Titelverteidigung den zehnten Platz erreicht.

Mit der britischen Sängerin Katie Melua setzt Opel die Zusammenarbeit als Werbeträgerin für das E-Auto Ampera indes fort.

Autotest-Video

Elektrisch in die Zukunft - Opel Ampera

Autotest-Video: Elektrisch in die Zukunft - Opel Ampera

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Wahrheitsfinder

26.08.2011, 20:36 Uhr

Was für ein " Schwachsinn ". Damit werden viele Junge Menschen aus Europa sprich auch deutschland verschreckt. Immerhin hat Lena ja nicht nur in Deutschland fans. Asien hier CHINA Japan Korea und Südamerika. Die Freuen sich in Asien einen Ast. Katy Melua kann das nicht bringen was Lena geschaft hat.
Werbeprofis sagen hinter vorgehaltener hans schon : " Bald kannst Du OPEL kaufen. Und auch am Börsenmarkt ist dieser eindruck schon zu erkennen. Na denn Bye Bye OPEL. In Deutschland wars das. Gute Nacht zum Management und auf niemehr wiedersehen, OPEL. Ich habe meinen OPEL 9 Monate ale schnell nach Russland verkauft. Und lege mir jetzt einen VW Sharan zu. Deutsch bleibt Deutsch. Habe fertig mit OPEL.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×