Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2013

10:33 Uhr

Leuchtmittelhersteller

Osram schraubt Preise für LED-Lampen herunter

LED-Lampen für knapp zehn Dollar – das ist in Übersee mittlerweile der Preis für die modernen Leuchtmittel. Der Münchener Traditionshersteller Osram muss sich auf den Preiskampf einlassen und auch auf LED-Lampen setzen.

Glühende Verfechter der leuchtenden Birnen: Die Traditionsfirma Osram. dpa

Glühende Verfechter der leuchtenden Birnen: Die Traditionsfirma Osram.

MünchenDer Leuchtmittelhersteller Osram will der Konkurrenz mit niedrigen Preisen auf dem umkämpften Markt für LED-Lampen Paroli bieten. Die Siemens-Tochter will ab Juni LED-Lampen mit der Lichtleistung einer herkömmlichen 40-Watt-Birne für weniger als zehn Euro das Stück anbieten, wie ein Unternehmenssprecher am Montag bestätigte. Ein 60-Watt-Äquivalent werde vorübergehend als Aktionsartikel ebenfalls für weniger als zehn Euro zu haben sein.

Im Geschäft mit LED-Lampen tobt ein heftiger Preiskampf. Rivalen aus Nordamerika und Asien machen dem Münchner Traditionshersteller das Leben schwer. Anfang März hatte die US-Firma Cree für Aufsehen gesorgt, als sie erstmals eine LED-Lampe für weniger als zehn Dollar auf den Heimatmarkt brachte.

Konzernumbau: Osram verkauft Lampenfabrik an Konkurrenten

Konzernumbau

Osram verkauft Lampenfabrik an Konkurrenten

Der Konzern will bis 2014 bis zu 8.000 Stellen abbauen.

In Europa kosteten LED-Lampen mit einem konventionellen Edison-Schraubsockel und der Lichtleistung einer 40-Watt-Glühbirne von Markenherstellern wie Philips oder Osram meist mehr als 15 Euro. Die energiesparende LED-Technologie gilt als Leuchtmittel der Zukunft. Abhängig vom Preisverfall sollen die Halbleiter nach und nach andere Leuchten wie Halogen-Lampen oder Kompaktleuchtstoffröhren ablösen.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

bbirke

22.04.2013, 19:01 Uhr

Bin mal gespannt, ob sie es auch mit der Lichtqualität hinkriegen, so dass das angenehm, warme Licht der Glühbirnen gut imitiert wird.

Die aktuell erhältlichen Osram LED haben keine soo tolle Lichtqualität, die entspricht etwa der besserer Leuchtstoff-/Energiesparlampen. Und die sind ja auch deswegen nicht wirklich angenommen worden

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×