Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.07.2013

19:43 Uhr

Linde-Rivale

Hedgefond steigt bei Air Products ein

In einem Milliarden-Geschäft ist der Hedgefonds-Manager William Ackmann beim Industriegas-Spezielisten Air Products eingestiegen. Von jetzt an ist der der größte Einzelaktionär beim Linde-Rivalen.

William Ackman lässt sich den Einstieg bei Air Products 2,2 Milliarden Dollar kosten. Reuters

William Ackman lässt sich den Einstieg bei Air Products 2,2 Milliarden Dollar kosten.

Boston/New YorkDer Hedgefonds-Manager William Ackman ist mit 2,2 Milliarden Dollar beim Linde -Rivalen Air Products eingestiegen. Sein Fonds habe seit Anfang Juni insgesamt 9,8 Prozent der Anteile an dem Industriegas-Spezialisten erworben, erklärte Ackman am Mittwoch in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC. Damit ist er größter Einzelaktionär bei Air Products. Das Unternehmen, zu dessen Konkurrenten auch Praxair und Air Liquide gehören, will nun Kontakt zu dem Investor aufnehmen.

Unklar ist, wie Ackman und sein Fonds Pershing Square Capital Management die Investitionen so lange geheim halten konnte. Eigentlich müssen Anleger an die Öffentlichkeit gehen, sobald sie bestimmte Schwellen überschritten haben. Allerdings haben Hedgefonds in den vergangenen Jahren Strategien entwickelt, wie sie um diese Vorschriften herumkommen. Ackman gehört zu den Anlegern, die Einfluss auf die Geschäfte der Unternehmen nehmen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×