Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.06.2012

15:29 Uhr

Lkw-Geschäft

Volkswagen baut Führung massiv um

Unter der Führung eines neuen Konzernvorstands für die Nutzfahrzeugsparte will Volkswagen seine Lkw-Töchter stärker miteinander vernetzen.

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen (VW) AG, Martin Winterkorn, auf einer Pressekonferenz in Wolfsburg. dapd

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen (VW) AG, Martin Winterkorn, auf einer Pressekonferenz in Wolfsburg.

Stuttgart/MünchenDer Volkswagen-Konzern stellt sich neu auf. Die Lkw-Töchter werden stärker miteinander vernetzt. Außerdem bestimmt VW einen eigenen Konzernvorstand für das China-Geschäft, wie Konzernchef Martin Winterkorn am Samstag in Stuttgart sagte. Die Aufsichtsräte von Volkswagen und MAN hatten zuvor zahlreiche Wechsel im Top-Management abgesegnet.

Das neu geschaffene Vorstandsressort für China übernimmt Jochem Heizmann, der bisher Konzernvorstand für die Nutzfahrzeuge war. Sein Nachfolger wird Leif Östling, bislang Chef des schwedischen Lastwagenherstellers Scania. Er soll die drei Lkw-Töchter MAN, Scania und VW-Nutzfahrzeuge stärker zusammenführen und damit profitabler machen. Martin Lundstedt rückt innerhalb des Scania-Vorstands zum Chef auf.

Die Münchner Tochter MAN wird gestärkt. Der Aufsichtsrat des Unternehmens berief den bisherigen Audi-Vorstand Ulf Berkenhagen und VW-Topmanager Jochen Schumm in den Vorstand, wie MAN in München mitteilte. Der 51-jährige Berkenhagen übernimmt das neu geschaffene Einkaufsressort. Der 64-jährige Schumm, der bisher Generalbevollmächtigter Personal bei VW Nutzfahrzeuge war, wird MAN-Arbeitsdirektor. Der bisherige Personalvorstand Jörg Schwitalla scheidet aus dem MAN-Vorstand aus und übernimmt eine beratende Funktion im VW-Konzern.

MAN-Chef Georg Pachta-Reyhofen wird als Mitglied der VW-Konzernleitung zusätzlich das Industriegeschäft mit Motoren koordinieren. Zum 1. September 2012 werde er seine Vorstandsposition beim Tochterunternehmen MAN Truck & Bus abgeben und in den Aufsichtsrat ziehen. Sein Nachfolger wird der 49-jährige Anders Nielsen, der bisher im Vorstand von Scania das Ressort Produktion und Logistik verantwortete.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×