Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.08.2011

21:51 Uhr

Loser Benzintank

Ford muss 1,1 Millionen Pickups zurückrufen

Weil die Riemen, die den Benzintank verankern durch Streusalz zerfressen werden können, muss US-Autobauer Ford über eine Million Pickups in die Werkstätten rufen. Acht Unfälle mit einem Verletzten gab es schon.

Ein Ford Pickup F-150 aus dem Jahr 1997. Dieses Modell musste Ford nun zurückrufen. Quelle: dapd

Ein Ford Pickup F-150 aus dem Jahr 1997. Dieses Modell musste Ford nun zurückrufen.

Traverse CitaDer US-Autohersteller Ford ruft nach eigenen Angaben 1,1 Millionen Pickups zurück, weil deren Benzintanks herunterfallen und Brände verursachen könnten. Von dem Rückruf betroffen sind die Modelle Ford F-150, F-250 und die Lincoln Blackwood Pickups aus den Baujahren 1997 bis 2004.

Nach Angaben von Ford kam es infolge der Probleme bereits zu acht Bränden, bei denen ein Mensch verletzt wurde. In drei Fällen habe sich der Brand auf das gesamte Fahrzeug ausgebreitet, sagte ein Unternehmenssprecher.

Die betroffenen Fahrzeuge wurden in Staaten mit niedrigen Durchschnittstemperaturen verkauft, in denen Streusalz zur Schneeräumung eingesetzt wird. Das Streusalz kann die Riemen der Benzintanks zersetzen und aus ihrer Verankerung lösen.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×