Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.03.2011

19:19 Uhr

Luftfahrtmesse in Hongkong

Chinesische Fluggesellschaften im Kaufrausch

Chinesische Fluggesellschaften haben auf einer internationalen Luftfahrtmesse 43 Flugzeuge des US-Herstellers Boeing gekauft. Sowohl Air China als auch die HNA Group gaben am Dienstag entsprechende Abschlüsse bekannt.

Modell einer Boeing 747-8: Air China ist die erste chinesische Fluglinie, die das neue Großraumflugzeug bestellte. Quelle: dapd

Modell einer Boeing 747-8: Air China ist die erste chinesische Fluglinie, die das neue Großraumflugzeug bestellte.

HongkongDie dreitägige Messe Asian Aerospace Expo and Congress 2011 findet in der Nähe des Hauptflughafens in Hongkong statt und endet am kommenden Donnerstag. Air China ist die erste chinesische Fluglinie, die das neue Großraumflugzeug Boeing 747-8 mit Platz für 467 Passagiere bestellte. Weder der Chicagoer Flugzeughersteller Boeing noch Air China äußerten sich zum Preis für die fünf Flugzeuge. Die chinesische Regierung muss dem Einkauf noch zustimmen.

Zu der HNA Group gehören die Fluggesellschaften Hongkong Airlines und Hainan Airlines. Hongkong Airlines wollen Boeing insgesamt 38 Maschinen abnehmen. Hainan Airlines bestellte zudem jeweils fünf kleinere Flugzeuge der Hersteller Gulfstream und Dassault Falcon. Sowohl Boeing als auch der europäische Hersteller Airbus sind sich einig, dass Südostasien in den kommenden 20 Jahren zum wichtigsten Luftverkehrsmarkt werden wird. Nach Einschätzung von Boeing werden in Asien etwa 10.320 neue Flugzeuge über die kommenden 20 Jahre benötigt.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×