Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.04.2006

18:29 Uhr

HB JOHANNESBURG. Als erste afrikanische Fluggesellschaft ist Südafrikas South African Airways (SAA) am Montag Mitglied des weltweiten Verbunds Star Alliance geworden. Das von der Deutschen Lufthansa mitbegründete Netzwerk ist ein Zusammenschluss der nun 18 weltweit renommiertesten Fluggesellschaften.

Als Mitglied der Airline-Kooperation stehen SAA-Kunden damit künftig 16 930 Flüge täglich zu 846 Zielen in 153 Ländern offen. Unter anderem werden SAA und Lufthansa jetzt das jeweils größte Streckennetz des afrikanischen und europäischen Kontinents miteinander verknüpfen, teilte SAA in Johannesburg mit.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×