Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.12.2015

18:33 Uhr

Mahindra

Indischer Konzern übernimmt Karosseriebauer Pininfarina

Der indische Konzern Mahindra übernimmt den Karosseriebauer Pininfarina. Das italienische Unternehmen gilt als einer der größten Namen im italienischen Auto-Design. Es hat unter anderem den Ferrari Testarossa entworfen.

Die Übernahme von Pininfarina durch den indischen Konzern Mahindra ist unter Dach und Fach. Reuters

Die Chefs von Pinifarina und Mahindra.

Die Übernahme von Pininfarina durch den indischen Konzern Mahindra ist unter Dach und Fach.

RomDer italienische Karosseriebauer Pininfarina wird vom indischen Mahindra-Konzern übernommen. Die Mahindra-Group kauft einer Mitteilung vom Montag zufolge zunächst 76 Prozent der Anteile an der renommierten Design-Firma von der Holding Pincar, die von einem Konsortium italienischer Banken kontrolliert wird, für insgesamt 25,2 Millionen Euro.

Es wird erwartet, dass Mahindra zudem für weitere acht Millionen Euro auch die übrigen Anteile an dem italienischen Unternehmen kauft.

Pininfarina gilt als einer der größten Namen im italienischen Auto-Design und entwarf die Karosserie für viele bekannte Autos, etwa für den Alfa Romeo Spider und den Ferrari Testarossa. „Pininfarina wird enorme Werte zum Portfolio Mahindras hinzufügen“, erklärte Mahindra-Chef Anand Mahindra.

Regenfluten in Indien: Wirtschaftsmetropole Chennai geht unter

Regenfluten in Indien

Premium Wirtschaftsmetropole Chennai geht unter

Regenfluten lähmen die südindische Wirtschaftsmetropole Chennai. Auch deutsche Autobauer sind betroffen. Nun rächt sich das ungeplante Wachstum der vergangenen Jahre. Die technikverrückten Bürger helfen sich selbst.

Es wird erwartet, dass der Deal im ersten Quartal des kommendes Jahres perfekt gemacht wird.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×