Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

18:57 Uhr

Markt beruhigt

Fiat bekräftigt Prognosen

Obwohl die Fiat-Aktie allein im August 43 Prozent ihres Wertes verloren hat, bleibt Sergio Marchionne vorerst bei seiner Prognose für 2011. Der Netto-Gewinn soll 1,7 Milliarden Euro erreichen, der Umsatz 58 Milliarden.

Das Fiat Logo an der Front eines Händlers in Mailand. dapd

Das Fiat Logo an der Front eines Händlers in Mailand.

RiminiDer italienische Autobauer Fiat hat seine Prognosen für 2011 bekräftigt - vorerst. „Wir werden die Ziele für 2011 nicht vor dem Ende des dritten Quartals überprüfen. Fürs Erste bestätigen wir die Ziele“, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne am Mittwoch vor Journalisten in Rimini.

Der Konzernlenker wollte damit Befürchtungen des Marktes über eine weltweite Rezession entgegentreten. Allein in diesem Monat hat die Fiat-Aktie 43 Prozent ihres Wertes verloren, weil die Sorge vorherrscht, dass ein weltweiter Wirtschaftsabschwung den Ergebnissen des Autobauers zusetzten könnte. Fiat hält 53,5 Prozent an dem US-Autobauer Chrysler. Am Mittwoch kletterte das Papier in einem freundlichen Marktumfeld und unterstützt von guten US-Konjunkturdaten um 6,6 Prozent.

Der sechstgrößte europäische Autokonzern hatte nach einem überraschen starken zweiten Quartal erst im Juli seine Prognose für dieses Jahr angehoben. Fiat erwartet im Gesamtjahr einen Netto-Gewinn von 1,7 Milliarden Euro und einen Umsatz von mehr als 58 Milliarden Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×