Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.08.2011

18:57 Uhr

Das Fiat Logo an der Front eines Händlers in Mailand. dapd

Das Fiat Logo an der Front eines Händlers in Mailand.

Markt beruhigt

Fiat bekräftigt Prognosen

Obwohl die Fiat-Aktie allein im August 43 Prozent ihres Wertes verloren hat, bleibt Sergio Marchionne vorerst bei seiner Prognose für 2011. Der Netto-Gewinn soll 1,7 Milliarden Euro erreichen, der Umsatz 58 Milliarden.

RiminiDer italienische Autobauer Fiat hat seine Prognosen für 2011 bekräftigt - vorerst. „Wir werden die Ziele für 2011 nicht vor dem Ende des dritten Quartals überprüfen. Fürs Erste bestätigen wir die Ziele“, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne am Mittwoch vor Journalisten in Rimini.

Der Konzernlenker wollte damit Befürchtungen des Marktes über eine weltweite Rezession entgegentreten. Allein in diesem Monat hat die Fiat-Aktie 43 Prozent ihres Wertes verloren, weil die Sorge vorherrscht, dass ein weltweiter Wirtschaftsabschwung den Ergebnissen des Autobauers zusetzten könnte. Fiat hält 53,5 Prozent an dem US-Autobauer Chrysler. Am Mittwoch kletterte das Papier in einem freundlichen Marktumfeld und unterstützt von guten US-Konjunkturdaten um 6,6 Prozent.

Der sechstgrößte europäische Autokonzern hatte nach einem überraschen starken zweiten Quartal erst im Juli seine Prognose für dieses Jahr angehoben. Fiat erwartet im Gesamtjahr einen Netto-Gewinn von 1,7 Milliarden Euro und einen Umsatz von mehr als 58 Milliarden Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×