Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.02.2004

10:45 Uhr

Marktstart des Forfour im März

Smart will mit neuem Viersitzer den Absatz beflügeln

Familienzuwachs für den Smart: Der Daimler-Chrysler-Ableger bringt mit dem Fotfour erstmals einen vollwertigen Kleinwagen aus eigener Produktion auf den Markt. Der viersitzige Smart soll dem Böblinger Kleinwagenbauer in diesem Jahr einen Absatzsprung von etwa 40 Prozent bringen.

Smart Forfour, Foto: Daimler-Chrysler

Smart Forfour, Foto: Daimler-Chrysler

HB ROM. Er erwarte einen Gesamtabsatz von etwa 170 000 bis 180 000 Fahrzeugen der Marke Smart, sagte Daimler-Chrysler-Vorstand Jürgen Hubbert am Donnerstagabend in Rom. Im vergangenen Jahr setzte die Daimler-Chrysler-Tochter 124 700 Autos ab (plus 2 %). 2004 rechnet die Smart GmbH (Böblingen) mit etwa 50 000 verkauften Forfour, wenn die Produktion voll läuft, sollen es 80 000 sein.

Das Auto kommt im März mit zunächst drei Motorvarianten zu Preisen ab 12 990 € auf den Markt, zwei Dieselmotoren folgen im Herbst. Ein auf 3000 Exemplare limitiertes Sondermodell („Blackbasic“) gibt es für 11 700 €. Entsprechend ausgestattet, überspringt der größte Smart mühelos die 20 000-Euro-Marke. Der Smart forofur ist ein Gemeinschaftsprodukt mit dem japanischen Autobauer Mitsubishi, dessen größter Einzelaktionär Daimler-Chrysler ist. Smart und der neue Mitsubishi Colt, die beide im niederländischen Born gebaut werden, teilen sich 40 % der Teile. Die Benzin-Motoren für beide Modelle kommen aus dem neuen Werk in Kölleda (Thüringen).

Hubbert bestätigte, dass die Smart GmbH durch die Investitionen für den neuen Geländewagen Smart formore den Break even mit dem Jahr 2006 erst zwei Jahre später als geplant erreichen werde. Break even bedeutet hier, dass sämtliche Investitionen für die fünf Jahre alte Marke erwirtschaftet worden sind. Der kleine Geländewagen wird ab 2006 in Brasilien gebaut und wird den Eintritt von Smart auf den amerikanischen Markt markieren.

Der Chef der Mercedes Car Group, zu der auch Smart gehört, betonte, dass bereits jetzt jeder Smart einen positiven Deckungsbeitrag leiste. Die gute Entwicklung der Kleinwagenmarke stelle einen wichtigen Beitrag zur langfristigen Sicherung des Unternehmens dar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×