Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2005

13:54 Uhr

Marktstart in Deutschland für Februar geplant

Altana rechnet mit Spitzenumsatz für Alcesco

Für das neue Jahr rechnet der Bad Homburger Pharma- und Spezialchemiekonzern Altanafür sein neues Asthmamedikament Alvesco weiter mit einem jährlichen Spitzenumsatz von rund einer Milliarde Euro.

HB FRANKFURT. Altana sei zuversichtlich, dass Alvesco in der Spitze einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro erwirtschaften könne, sagte der Pharma-Chef des Konzerns, Hans-Joachim Lohrisch, am Freitag bei einer im Internet übertragenen Investorenkonferenz. Einige Analysten hatten zuletzt die ehrgeizigen Umsatzziele mit dem Mittel angezweifelt und dabei unter anderem auf starken Wettbewerb beir Asthma-Medikamenten hingewiesen. Die Altana-Aktie lag nach der Mitteilung 0,16 Prozent im Plus bei 45,15 Euro.

Alvesco mit dem Wirkstoff Ciclesonide ist neben dem Asthma- und Raucherlungemedikament Daxas einer der neuen Hoffnungsträger von Altana. Mit beiden Medikamenten will sich der Konzern zu einem breiter aufgestellten Pharmakonzern wandeln. Bislang erwirtschaftet die Altana-Pharmasparte den Löwenanteil ihrer Umsätze noch mit dem lukrativen Magenmittel Pantoprazol. In Großbritannien ist Alvesco bereits erhältlich. Der Marktstart in Deutschland ist für Februar geplant. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hatte dem Medikament im Oktober einen bedingten Zulassungsbescheid (Approvable Letter) erteilt. Danach muss Altana vor einer US-Zulassung noch weitere klinische Daten liefern.

Alvesco wird von Altana derzeit auch in der späten klinischen Phase III als Nasenspray entwickelt. In der mittleren klinischen Testphase II testet Altana das Medikament in Kombination mit dem Medikament Formoterol sowie auch als Trockenpulverinhalator.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×