Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2013

08:52 Uhr

Medienbericht

Google und Audi vor Unterhaltungs-Kooperation

Auf dem Automarkt bahnt sich eine große Kooperation an: Google und Audi planen künftig eine Zusammenarbeit. Die Unterhaltungs- und Informationssysteme in Audi-Fahrzeugen sollen künftig mit Googles Android laufen.

Das Android-System soll künftig in allen Audis Standard sein. ap

Das Android-System soll künftig in allen Audis Standard sein.

New YorkGoogle und Audi planen laut einem Zeitungsbericht eine groß angelegte Kooperation. Dabei gehe es darum, dass Unterhaltungs- und Informationssysteme in Audi-Fahrzeugen künftig mit dem Google-Betriebssystem Android laufen, berichtete das „Wall Street Journal“ (Montag) unter Berufung auf informierte Personen. Der Plan solle kommende Woche auf der Elektronik-Messe CES in Las Vegas vorgestellt werden.

Das Vorhaben sei Teil einer größeren Bewegung, die Android im Auto etablieren wolle, hieß es. Weiterer Teilnehmer dieser Allianz sei der Chip-Spezialist Nvidia. Android dominiert im Smartphone-Markt mit einem Marktanteil von zuletzt rund 80 Prozent.

Trotz Absatzrekord: Hohe Investitionen belasten Audi

Trotz Absatzrekord

Hohe Investitionen belasten Audi

Mehr verkauft, weniger gewonnen: Die erfolgsverwöhnte VW-Tochter Audi spürt in der zweiten Jahreshälfte aufgrund von höheren Investitionen und Wechselkursverlusten Gegenwind. Umsatz und Gewinn des Autobauers geben nach.

Auch Apple arbeitet daran, seine iPhones besser im Auto einzubinden. Seit vergangenem Jahr handelte der Google-Rivale Vereinbarungen für eine vertiefte Integration seiner Geräte und Dienste unter anderem mit General Motors, Daimler und BMW aus.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×