Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2014

21:28 Uhr

Medienbericht

Rhön-Klinikum verfehlt Gewinnziel

Rhön-Klinikum hat einem Medienbericht zufolge sein Gewinnziel für 2013 nicht erreicht. Laut einem Bericht des „Spiegels“ hätten die Gewinne vor Steuern rund 24 Prozent unter dem Plan gelegen.

Rhön-Klinikum: Gewinnziel für 2013 verfehlt. dpa

Rhön-Klinikum: Gewinnziel für 2013 verfehlt.

FrankfurtDer Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum hat einem Magazinbericht zufolge sein internes Gewinnziel für 2013 verfehlt. Die Gewinne vor Steuern hätten 2013 rund 24 Prozent unter Plan gelegen, berichtete das Magazin „Der Spiegel“ am Sonntag unter Berufung auf interne Unterlagen. Rhön-Klinikum war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Rhön-Klinkum hatte bei der Vorlage der Neunmonatszahlen Anfang November erklärt, angesichts des bevorstehenden Verkaufs eines Großteils seiner Kliniken an den Gesundheitskonzern Fresenius sei eine Ergebnisprognose nicht möglich. Wegen der Kosten für die geplante Zerschlagung war der Überschuss in den ersten neun Monaten um drei Prozent auf 68 Millionen Euro gesunken.

Vergangene Woche hatte das Bundeskartellamt Fresenius den Weg für den bislang größten Zusammenschluss im deutschen Krankenhausmarkt frei gemacht. Für rund drei Milliarden Euro übernehmen die Hessen 40 Kliniken und 13 medizinische Versorgungszentren von Rhön. Durch den Klinikverkauf schrumpft Rhön gemessen am Umsatz um rund zwei Drittel. Das Unternehmen will sich künftig vor allem auf Kliniken konzentrieren, an denen Spitzenmedizin und universitäre Forschung betrieben werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×