Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.05.2011

18:06 Uhr

Medienbericht

Siemens-Finanzchef bekräftigt Gewinnziel

Der April entsprach den Erwartungen. Derzeit werden Auftragsbestände abgearbeitet.

Ein Techniker montiert bei Siemens in Goerlitz  Rotoren für Turbinen. Quelle: dapd

Ein Techniker montiert bei Siemens in Goerlitz Rotoren für Turbinen.

Die Geschäfte bei Siemens laufen weiter rund. Das Gewinnziel von "mindestens 7,5 Milliarden Euro" für das Geschäftsjahr 2010/2011 (Ende September) bestätigte Finanzchef Joe Kaeser gegenüber dem "Deutschen Anleger Fernsehen", wie aus einem am Sonntag vom Sender veröffentlichten Interviewauszug hervorgeht.

Erst Anfang Mai hatte der Konzern seine Jahresprognose wegen brummender Geschäfte mit Windkraftanlagen, Stromnetzen, Industrieausrüstung und milliardenschwerer Verkaufserlöse kräftig an gehoben. Zuvor hatten die Münchner lediglich einen Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft von 5,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Zum bisherigen Verlauf des 3. Quartals sagte Kaeser dem Sender: "Der April lag im Rahmen unserer Erwartungen. Im Augenblick ist es unaufgeregt, wir arbeiten die guten Auftragsbestände ab." In den kommenden Quartalen würden sich zwar Basiseffekte bemerkbar machen, Siemens sehe aber keine negativen Tendenzen. "Insofern gehen wir davon aus, dass wir noch einige robuste Quartale sehen werden, die allerdings in ihrer Wachstumsdynamik deutlich flacher sind", sagte Kaeser.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

barbaraso

30.05.2011, 16:35 Uhr

Wie viele deutsche Unternehmen nutzt auch Siemens die Forschungsprämie in Österreich. http://www.aba.gv.at/DE/Forschung%20%20Entwicklung/Forschungsplatz++%c3%96sterreich.aspx

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×