Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2008

14:17 Uhr

Mehr Gewinn trotz schwacher US-Konjunktur

Globales Geschäft sorgt bei GE für Wachstum

Der amerikanische Mischkonzern General Electric (GE) ist trotz der US-Konjunkturschwäche auf Rekordkurs. Besonders der Infrastrukturbereich und das internationale Geschäft sorgten 2007 für Wachstum. Der Konzern bestätigte am Freitag in New York auch seine bisherigen Gewinnerwartungen für das laufende Jahr.

HB NEW YORK. Im Schlussquartal 2007 steigerte GE den Gewinn um vier Prozent auf 6,7 Mrd. Dollar (4,6 Mrd Euro). Der Umsatz kletterte um 18 Prozent auf 48,6 Mrd. Dollar. Der Konzern sei so aufgestellt, dass er auch in schwierigen Zeiten überdurchschnittlich abschneide, sagte GE -Chef Jeff Immelt.

Mehr als die Hälfte der Umsätze erzielt das Unternehmen inzwischen außerhalb der Vereinigten Staaten. Auch die wichtige Finanzsparte des Konzerns erzielte ungeachtet der Kreditkrise mehr Gewinn. Die Ergebnisse entsprachen den Erwartungen der Analysten.

Zur breiten Palette von General Electric zählen Triebwerke, Schienenfahrzeuge und Kraftwerke, aber auch Medizintechnik und Haushaltsgeräte sowie viele weitere Produkte. Der Konzern ist auch einer der weltgrößten Finanzdienstleister.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×