Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.06.2016

11:47 Uhr

Merck

Gericht kassiert Patentstreit-Urteil

200 Millionen Dollar sollte das Biotechunternehmen Gilead Sciences an den US-Konzern Merck zahlen. Ein US-Gericht hat dieses Urteil nun kassiert.

US-Gericht kassiert das Patent-Urteil. AP

Merck a

US-Gericht kassiert das Patent-Urteil.

San JoseEin US-Gericht hat einen Sieg des US-Pharmakonzerns Merck im Patentstreit mit dem US-Biotechunternehmen Gilead Sciences kassiert. Wegen fehlerhafter Zeugenaussage eines ehemaligen Merck-Mitarbeiters zog Richterin Beth Freeman am District Court Northern California in der Nacht zum Dienstag einen Urteilsspruch zurück, wonach Gilead 200 Millionen US-Dollar (aktuell 176 Mio Euro) an Merck hätte zahlen müssen. Das wären Tantiemen gewesen für die mehr als 20 Milliarden US-Dollar Umsatz, die das Unternehmen von 2013 bis 2015 mit seinen Hepatitis-Mitteln Sovaldi und Harvoni eingenommen hat.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×