Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2016

20:57 Uhr

Michelin

Conti-Rivale steigert Umsatz

Dank der robusten Nachfrage nach Reifen hat Michelin seinen Umsatz überraschend stark gesteigert. Der Conti-Rivale spricht von einem starken Geschäft in China. Das Unternehmen gibt sich zuversichtlich.

Für das Gesamtjahr erwartet Michelin beim Stückabsatz einen Anstieg, der über dem Wachstum des Weltmarktes liegt. Reuters

Flagge mit dem Michelin-Männchen

Für das Gesamtjahr erwartet Michelin beim Stückabsatz einen Anstieg, der über dem Wachstum des Weltmarktes liegt.

ParisDer französische Reifenhersteller Michelin hat im vergangenen Quartal etwas mehr umgesetzt als erwartet. Dank robuster Nachfrage nach Reifen für Pkw und Kleinlastwagen in wichtigen Märkten stiegen die Erlöse um knapp ein Prozent auf fast 5,1 Milliarden Euro, wie der Continental -Rivale am Mittwochabend mitteilte. Er sprach von starken Verkäufen in China. Analysten hatten im Schnitt mit 5,0 Milliarden Euro Umsatz gerechnet.

Der Stückabsatz legte um 3,7 Prozent zu. Für das Gesamtjahr erwartet Michelin hier einen Anstieg, der über dem Wachstum des Weltmarktes liegt. Die Prognose klingt etwas zuversichtlicher als die bisherige, die noch von einem Plus „zumindest im Rahmen der globalen Trends“ ausgegangen war. Die Vorhersage zur Gewinnentwicklung wurde bekräftigt. Demnach soll 2016 ein höheres operatives Ergebnis erzielt werden als im Vorjahr.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×