Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2011

13:33 Uhr

Militär

80.000 Beschäftigte in der Rüstungsindustrie

Nach Angaben der Bundesregierung hängen allein 20.000 Stellen von der Produktion des Kampfflugzeugs Eurofighter ab. 90 Firmen arbeiten in der Branche.

Der Eurofighter von EADS während einer Flugshow im schweizerischen Sion. Reuters

Der Eurofighter von EADS während einer Flugshow im schweizerischen Sion.

BerlinIn der deutschen Rüstungsindustrie sind rund 80.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Insgesamt 90 Firmen sind in dieser Branche aktiv. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung aus einer Anfrage der Linkspartei im Bundestag hervor. Wie das Parlament am Mittwoch mitteilte, sind davon 20.000 inländische Arbeitsplätze direkt von der Produktion des Kampfjets Eurofighter abhängig. Beim Transportflugzeug A400M sind es 7000, beim Schützenpanzer Puma 4000 und bei der Fregatte F125 rund 1100. Nach Angaben der Regierung wurden seit 2002 Aufträge im Wert von 32,2 Milliarden Euro für militärische Beschaffungen oder für die Entwicklung und Erprobung von Waffensystemen erteilt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×