Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.02.2011

09:44 Uhr

Milliardendeal

Süd-Chemie-Kauf durch Clariant perfekt

Clariant übernimmt die deutsche Süd-Chemie. Der Schweizer Spezialchemiekonzern zahlt für gut 95 Prozent der Anteile eine Summe in Milliardenhöhe. Anleger schreckte das Unternehmen damit ab.

Eine Clariant-Fabrik: Das Schweizer Unternehmen übernimmt die Süd-Chemie. Quelle: ap

Eine Clariant-Fabrik: Das Schweizer Unternehmen übernimmt die Süd-Chemie.

Clariant will für insgesamt zwei Milliarden Euro einen 50,4-Prozent-Anteil am Münchener Spezialchemieanbieter Süd-Chemie vom Finanzinvestor One Equity Partners übernehmen sowie ein 46-Prozent-Paket von Familienaktionären. Süd-Chemie soll von der Börse verschwinden.

Durch den Zukauf treibt Clariant nach Abschluss des Konzernumbaus im vergangenen Jahr die Neuausrichtung vora. An der Börse kam der Zukauf allerdings zunächst nicht gut an: Die Clariant-Aktie brach zur Eröffnung um zehn Prozent ein.

"Mit der geplanten Akquisition wird unser Portfolio mit wachstumsstarken und weniger zyklischen Geschäftsfeldern ergänzt und Zugänge zu neuen attraktiven Marktsegmenten erschlossen", erklärte Clariant-Chef Hariolf Kottmann am Mittwoch.

Clariant geht davon aus, dass der Zukauf ab dem Jahr 2013 zum Gewinn beiträgt. Die Geschäfte der Münchener sollen als eigene Bereiche in der Clariant-Gruppe fortgeführt werden. Das Clariant-Management rechnet mit Synergien von jährlich 25 Millionen Franken aus der Integration der Süd-Chemie-Verwaltung.

Ob es Stellenabbau bei der Süd-Chemie geben werde, werde geprüft, hieß es.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×