Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.05.2016

16:14 Uhr

Milliardenfusion bei Laborausrüstern

Thermo Fisher kauft Mikroskop-Spezialisten FEI

Thermo Fisher ist der größte Laborausrüster weltweit, nun sichert sich der US-Konzern mit der Übernahme des Mikroskop-Spezialisten FEI den Zugang zur Elektronenmikroskoptechnik. FEI beschäftigt mehr als 3000 Mitarbeiter.

FEI stellt Hochleistungs-Mikroskope her, mit denen Forscher winzige Nano- und Piko-Partikel untersuchen können. dpa

Thermo Fisher kauft FEI

FEI stellt Hochleistungs-Mikroskope her, mit denen Forscher winzige Nano- und Piko-Partikel untersuchen können.

BangaloreDer weltgrößte Laborausrüster Thermo Fisher kauft für 4,2 Milliarden Dollar den Mikroskop-Spezialisten FEI. Damit sichert sich der US-Konzern Zugang zu der Elektronenmikroskoptechnik des Unternehmens aus dem Bundesstaat Oregon. Thermo Fisher bietet nach Angaben vom Freitag je FEI-Aktie 107,50 Dollar, das entspricht einem Aufschlag von 13,7 Prozent auf den Schlusskurs vom Donnerstagabend.

FEI stellt Hochleistungs-Mikroskope her, mit denen Forscher winzige Nano- und Piko-Partikel untersuchen können, die zum Teil nur einen Billionstel Meter klein sind. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 3000 Mitarbeiter, der Umsatz lag 2015 bei 950 Millionen Dollar. Thermo Fisher liefert Produkte und Geräte, die unter anderem in Chemielabors benötigt werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×