Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.04.2012

13:48 Uhr

Mischkonzern

General Electric kann Gewinn leicht erhöhen

Der Mischkonzern aus den USA hat im ersten Quartal leicht zulegen können. General Electric sieht sich „angetrieben von weltweitem Wachstum“.

General Electric hat 3,6 Milliarden Dollar verdient. dpa

General Electric hat 3,6 Milliarden Dollar verdient.

New YorkDer Siemens-Rivale hat zu Jahresbeginn von einem gut laufenden Industriegeschäft profitiert. Hier konkurriert der US-Konzern mit den Deutschen etwa bei Gasturbinen, Windanlagen, medizinischen Apparaten oder Zügen.

General Electric hat zu Jahresbeginn seinen Betriebsgewinn leicht gesteigert. Das operative Ergebnis legte um ein Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar zu, wie der Siemens-Konkurrent mitteilte. Der Mischkonzern verzeichnete einen Umsatz von 35,2 Milliarden Dollar. Die Infrastruktursparte wies ein Auftragsplus von 20 Prozent aus.

An der Börse wurden die Zahlen verhalten aufgenommen. Die Aktie gab vorbörslich 0,7 Prozent nach.

Mit dem laufenden Geschäft zeigte sich Konzernchef Jeff Immelt zufrieden und berichtete von deutlich gestiegenen Auftragseingängen. „Wir sehen ermutigende Zeichen, angetrieben von weltweitem Wachstum.“ Auch das Finanzgeschäft sei stark, versicherte Immelt. Allerdings hatte erst jüngst die Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit von GE gesenkt, weil sie höhere Risiken bei der Finanzsparte ausmachte.

Immelt sieht sein Unternehmen auf Kurs, das Ergebnis in beiden Bereichen im Gesamtjahr prozentual zweistellig zu steigern. GE gilt angesichts seiner Größe und breiten Aufstellung als Richtungsanzeiger für die US-Wirtschaft und darüber hinaus. Deshalb dürften auch die Siemens-Aktionäre gespannt auf die Zahlen schauen. Der Münchener Konzern legt seine eigenen Geschäftsergebnisse am kommenden Mittwoch (25. April) vor.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×