Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.02.2012

17:06 Uhr

Modelabel

Jil Sanders Comeback bei Jil Sander

Vor über zwölf Jahren verließ Jil Sander das von ihr gegründete Modeunternehmen. Nun könnte die 68-Jährige verschiedenen Berichten zufolge wieder zu dem Label zurückkehren - und das schon in wenigen Wochen.

Designerin Jil Sander verließ 2004 das von ihr gegründete Unternehmen. picture-alliance/ dpa

Designerin Jil Sander verließ 2004 das von ihr gegründete Unternehmen.

Hamburg/München/BerlinDeutschlands berühmteste Modedesignerin Jil Sander will einem Bericht zufolge wieder zu dem nach ihr selbst benannten Modehersteller zurückkehren. Das Comeback solle bereits in wenigen Wochen stattfinden, berichtet die Zeitschrift „Gala“ am Donnerstag und beruft sich dabei auf Branchenkenner und Einzelhändler. Das Unternehmen selbst wollte die Personalie auf Anfrage nicht bestätigen. Wer den Belgier ersetzt, werde erst in einigen Tagen bekanntgegeben, hieß es in der Mitteilung aus München. Eine Sprecherin erklärte, dass der momentane Kreativdirektor, Raf Simons, das Unternehmen zum 27. Februar verlassen werde.

Jil Sander hat das Unternehmen 1968 in Hamburg gegründet. 1999 verkaufte die heute 68-Jährige einen Anteil von 75 Prozent der Aktien an den Modekonzern Prada. Schnell kam es zu Differenzen mit dem neuen Eigner. Im Jahr darauf verließ Sander das Unternehmen, um 2003 überraschend zurückzukehren. Dabei handelte es sich jedoch nur um ein kurzes Zwischenspiel. 2004 zog Sander sich ganz zurück.

Der bisherige Kreativdirektor Raf Simons könnte zu Dior wechseln. dpa

Der bisherige Kreativdirektor Raf Simons könnte zu Dior wechseln.

Prada verkaufte Jil Sander 2006 an den britischen Finanzinvestor Change Capital Partner (CCP). Designer Simons war seit 2005 Kreativdirektor bei Jil Sander. Es gibt Gerüchte, er solle beim Modehaus Dior dem Designer John Galliano nachfolgen, der vergangenes Jahr wegen antisemitischer Äußerungen seinen Posten räumen musste. Simons sollte am Samstag seine neue Damenkollektion für Herbst und Winter 2012/13 bei der Prêt-à-Porter Modewoche in Mailand vorstellen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×