Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2012

13:44 Uhr

Motorsägenhersteller

Stihl weiter auf Wachstumskurs

Der Motorsägen-Weltmarktführer Stihl hat seinen Wachstumskurs trotz Rückschlägen in Südeuropa weiter fortgesetzt. Für 2012 rechnet das Unternehmen dennoch weiter mit einem etwas schwächeren Wachstum als im Vorjahr.

Chef bei Stihl: Betram Kandziora. obs

Chef bei Stihl: Betram Kandziora.

WaiblingenIn den ersten acht Monaten dieses Jahres steigerte Stihl seine Erlöse um 7,9 Prozent auf rund 1,97 Milliarden Euro. „Wir profitieren stark von unserer weltweiten Präsenz“, sagte Konzernchef Bertram Kandziora am Dienstag in der Firmenzentrale im schwäbischen Waiblingen.

Stihl vertreibt seine Produkte in 160 Ländern und ist dadurch weniger abhängig von regionalen Einbußen. In Italien, Spanien, Portugal und Griechenland war der Umsatz bis Ende August im Schnitt um 10 Prozent eingebrochen, in manchen Regionen sogar um 15 Prozent. Wachstumstreiber waren unterdessen Nordamerika und Russland. Zum Gewinn machte das Familienunternehmen wie üblich keine Angaben.

Im vergangenen Jahr hatte die Gruppe mit einem Umsatzplus von 10,8 Prozent einen Rekorderlös eingefahren. Für 2012 rechnet das Unternehmen weiter mit einem etwas schwächeren Wachstum von 5 bis 10 Prozent. Die Stihl-Gruppe vertreibt nach eigenen Angaben etwa ein Drittel aller Motorsägen weltweit. Ende August arbeiteten 12.320 Menschen für den Marktführer.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×