Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2012

10:53 Uhr

Multiple Sklerose

Sanofi meldet Erfolg bei MS-Medikament

Lemtrada heißt das Medikament, dass der Pharmariese Sanofi zusammen mit Bayer entwickelt hat. Auf einer Tagung konnten Erfolge präsentiert werden, die das Mittel des Konkurrenten Merck in den Schatten stellen.

Sanofi vermeldet einen Erfolg beim Multiple-Sklerose-Mittel Lemtrada. dpa

Sanofi vermeldet einen Erfolg beim Multiple-Sklerose-Mittel Lemtrada.

ParisDer französische Pharmakonzern Sanofi hat einen Erfolg bei der Entwicklung seines Multiple-Sklerose-Mittels Lemtrada gemeldet, an das er zusammen mit Bayer arbeitet.

Bei einer Fachtagung in New Orleans vorgestellte Studiendaten zeigten einen größeren Behandlungserfolg als mit dem Vergleichsmittel Rebif des deutschen Unternehmens Merck, teilte Sanofi am Dienstag mit.

Der Konzern will im zweiten Quartal die Zulassung für Lemtrada in den USA und Europa beantragen. Weltweit leiden 2,5 Millionen Menschen an der Multiplen Sklerose.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Jutta

04.08.2013, 21:27 Uhr

Lemtrada besteht aus dem Wirkstoff Alemtuzumab, einem bereits früher zur Behandlung der CLL (Chronisch lymphatische Leukämie) zugelassenes Präparat, für das der Hersteller freiwillig die Zulassung zurückgezogen hat, weil sich mit Multiple-Sklerose-Erkrankten mehr Geld verdienen lässt und man so auch das Präparat verteuern kann. http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/preistreiberei-der-pharmabranche-wie-man-ein-medikament-drastisch-verteuert-1.1444186 Ihre Berichterstattung führt zur Fehlinformation durch Weglassen relevanter Informationen. Alter Trick! Dadurch sollen die Anleger mit intakter Moral geblendet werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×