Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.07.2011

15:03 Uhr

Nach Gewinnplus

Honeywell hebt Ausblick erneut an

Die Nachfrage scheint ungebrochen: Nachdem der Konzern schon im April seinen Ausblick angehoben hatte, sollen Umsatz und Gewinn im Jahresverlauf noch stärker steigen als erwartet.

Der Unternehmenssitz von Honeywell in Morris Township. Quelle: ap

Der Unternehmenssitz von Honeywell in Morris Township.

Morris TownshipDer US-Mischkonzern Honeywell hat nach einem überraschend starken Gewinnplus im zweiten Quartal seine Jahresprognose erneut nach oben geschraubt. „Der Schwung in unseren Schlüsselmärkten hält an“, sagte Konzernchef Dave Cote am Freitag in Morris Township. Im Gesamtjahr rechnet der Vorstand nun mit einem Umsatz zwischen 36,1 und 36,7 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn soll zwischen 3,85 und 4,00 Dollar je Aktie herauskommen.

Bereits im April hatte Cote angesichts voller Auftragsbücher den Ausblick angehoben. Dank der vielen Bestellungen kletterte der Umsatz in der Zeit von April bis Juni um 15 Prozent auf 9,1 Milliarden Dollar. Unter dem Strich blieb im zweiten Quartal ein Gewinn von 810 Millionen Dollar nach 566 Millionen Dollar vor einem Jahr. Je Aktie waren das 1,02 Dollar.

Honeywell ist im Chemikaliengeschäft, im Geschäft mit Zulieferteilen für die Autoindustrie sowie in der Automatisierung tätig. Der Konzern liefert auch Elektronik für Flugzeug-Cockpits.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×