Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2012

13:17 Uhr

Nach schlechten Monaten

Der deutsche Automarkt ist stabil

Der deutsche Automarkt ist stabil und hat sich im Oktober nach drei Monaten erstmals wieder leicht entspannt. Anders sieht es in den USA aus: Dort hat Wirbelsturm „Sandy“ die Erholung am Pkw-Markt ausgebremst.

Neufahrzeuge warten auf den Abtransport: In Deutschland hat sich der Automarkt im Oktober wieder etwas entspannt. dpa

Neufahrzeuge warten auf den Abtransport: In Deutschland hat sich der Automarkt im Oktober wieder etwas entspannt.

DüsseldorfNach drei Monaten mit Absatzrückgängen hat sich der deutsche Automarkt im Oktober erstmals wieder leicht entspannt. Doch ein Befreiungsschlag ist das Branchenkennern zufolge noch nicht und auch die Aussichten für den europäischen Markt insgesamt bleiben schlecht. Einzig in den USA verkaufen die Pkw-Hersteller getrieben von günstigen Krediten und wachsender Zuversicht der Verbraucher gut.

Geschmälert wurde das Absatzplus der großen Konzerne im Oktober dort jedoch vom Wirbelsturm „Sandy“. Davon kaum beeindruckt zeigte sich Volkswagen: Der Wolfsburger Konzern, der in Europa ebenfalls in den Strudel der Absatzkrise geraten ist, wuchs in den Vereinigten Staaten stärker als die US-Rivalen und Toyota.

In Deutschland stieg die Zahl der Pkw-Neuzulassungen im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich um ein halbes Prozent auf knapp 260.000 Einheiten, wie der Importeursverband VDIK am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes mitteilte.

Der schwierige Kampf der europäischen Autobauer

Video: Der schwierige Kampf der europäischen Autobauer

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Jedoch sei der Zuwachs auf zwei zusätzliche Verkaufstage zurückzuführen, gab eine mit den Zahlen vertraute Person zu Bedenken. Insgesamt trete die Nachfrage weiter auf der Stelle. „Der Markt hat sich nicht erholt.“ Im September, der zwei Arbeitstage weniger hatte, waren die Neuzulassungen um elf Prozent geschrumpft.

Bis zur Jahresmitte hatte sich der deutsche Automarkt inmitten der europäischen Absatzkrise noch relativ robust gezeigt. Doch im Juli, August und September wurden weniger Autos zugelassen und das Plus der ersten Monate trotz höher Rabatte der Hersteller und Händler komplett aufgezehrt. Insgesamt schrumpfte der Pkw-Markt von Januar bis Oktober laut VDIK um 1,6 Prozent auf 2,62 Millionen Neuzulassungen. Dabei sei die Zahl der neuen Pkw mit Dieselmotor um 1,5 Prozent gestiegen.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Nexus

02.11.2012, 16:07 Uhr

Nur nochmal zur Erinnerung: Ob die Fahrzeuge tatsächlich verkauft wurden oder immer noch auf den Höfen der Händler stehen ist unbekannt. Die Neuzulassungszahlen sind da nicht aussagefähig - aber sehr schön manipulierbar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×