Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2011

14:31 Uhr

Neue Dieselloks

Bahn vergibt millionenschweren Auftrag an Bombardier

Die Bahn hat einen Millionenauftrag zur Erneuerung ihrer Diesellok-Flotte vergeben. In einer ersten Tranche liefert der weltgrößte Schienentechnikhersteller Bombardier Transportation 20 Loks im Wert von etwa 62 Millionen Euro.

Diesellok der Bahn: Schienentechnikhersteller Bombardier liefert zwanzig Loks für den Regionalverkehr. Quelle: HB

Diesellok der Bahn: Schienentechnikhersteller Bombardier liefert zwanzig Loks für den Regionalverkehr.

BerlinEingesetzt werden sollen die zwanzig neuen Loks von Mitte 2013 an im Regionalverkehr. Insgesamt können bis 2020 aus einem nun geschlossenen Rahmenvertrag 200 Fahrzeuge im Wert von bis zu 600 Millionen Euro abgerufen werden. Die Loks für Spitzentempo 160 sollen auch im europäischen Güterverkehr fahren. Statt eines großen Diesel-Aggregats haben sie vier Motoren, die einzeln zu- oder abschaltbar sind. Von dem Auftrag profitieren mehrere deutsche Bombardier-Werke.

Die Endmontage der neuen Lokomotiven ist am Standort in Kassel geplant, wie Bombardier mitteilte. Die Drehgestelle werden in Siegen gefertigt, die Antriebs- und Steuerungssysteme in Mannheim und Hennigsdorf (Brandenburg). Die Wagenkästen stammen aus dem Werk im polnischen Breslau. Zuständig für die Produktentwicklung sind demnach die Standorte Kassel, Siegen und Zürich in der Schweiz. Die Deutsche Bahn hat bereits 680 ähnliche Loks in ihrem Fuhrpark.

 

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×