Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.10.2013

17:39 Uhr

Neuer Eigentümer

Verkauf von EADS-Testsparte erfolgt bald

Die EADS-Rüstungstochter Cassidian soll einen neuen Eigentümer bekommen: Und offenbar soll es in den nächsten Wochen soweit sein. Französische Gewerkschafter aber protestieren und wollen, dass die Sparte bei EADS bleibt.

Ein Prototyp der Aufklärungsdrohne Eurohawk: „Wir haben mehrere Investoren ausgemacht und gehen von einer Entscheidung in den nächsten Wochen aus.“ dpa

Ein Prototyp der Aufklärungsdrohne Eurohawk: „Wir haben mehrere Investoren ausgemacht und gehen von einer Entscheidung in den nächsten Wochen aus.“

ParisDer Verkauf der Testsparte der EADS -Rüstungstochter Cassidian steht bevor. „Wir haben mehrere Investoren ausgemacht und gehen von einer Entscheidung in den nächsten Wochen aus“, sagte Strategiechef Marwan Lahoud am Mittwoch vor einem Ausschuss des französischen Parlaments. EADS hatte das Geschäftsfeld, das Testausrüstung für die Erprobung ziviler und militärischer Flugzeuge herstellt, bereits vor einiger Zeit zum Verkauf gestellt. Im Zuge des Konzernumbaus soll die Sparte mit ihren 500 Mitarbeitern einen neuen Eigentümer bekommen. Die Einheit sei als herstellerunabhängiger Entwickler besser dran, sagte Lahoud. Französische Gewerkschafter protestieren gegen den Plan und wollen, dass die Sparte zur Gänze bei EADS bleibt.

Lahoud bekräftigte, EADS werde noch die eine andere kleinere Firma kaufen oder Teile abstoßen. Bei einem Konzern mit 140.000 Mitarbeitern sei so ein Vorgehen gängig.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×