Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.02.2012

19:42 Uhr

Neues US-Werk für Audi

Standort-Entscheidung soll im Sommer fallen

Der Wolfsburger Autokonzern VW will bis Mitte des Jahres den Standort des neuen Audi-Werks in den USA verkünden. Nach zweieinhalb Jahren soll die Produktion dort starten.

Der Audi A6 Avant im Prüfzentrum am Standort Neckarsulm. obs

Der Audi A6 Avant im Prüfzentrum am Standort Neckarsulm.

RüsselsheimDer größte deutsche Autobauer Volkswagen (VW) will zur Jahresmitte über den neuen Audi-Standort in Nordamerika entscheiden. „Wir werden die Entscheidung voraussichtlich bis zum Sommer treffen. Danach brauchen wir rund 2,5 Jahre, bis das Werk seine Produktion aufnimmt“, sagt VW-Produktionsvorstand Michael Macht der Fachzeitschrift „Automotive News Europe“. Das Unternehmen wolle die Entscheidung „nicht überstürzen“.

Eine Vorentscheidung für einen Audi-Standort sei noch nicht getroffen, zumal auch noch nicht genau feststehe, welches Modell gefertigt werden solle. Kandidaten für die Fertigung in Nordamerika sind der Audi A4 und Q5. Für die USA spricht laut Macht, dass „Made in US“ ein echtes Verkaufsargument sei. Außerdem gebe es eine gute bestehende Lieferantenstruktur.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×