Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.09.2011

11:40 Uhr

NRW

RWE will Windkraft deutlich ausbauen

RWE hat große Pläne in Nordrhein-Westfalen: In den nächsten drei Jahren sollen sich die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien dort fast verdreifachen.

Die RWE-Zentrale in Essen. dpa

Die RWE-Zentrale in Essen.

DüsseldorfDer Energiekonzern RWE will seine Stromproduktion aus erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen in den nächsten drei Jahren fast verdreifachen. Bis 2014 will Deutschlands größter Stromproduzent seine Produktionskapazitäten aus Wind- und Wasserkraft, Biomasse und Biogas von derzeit 120 Megawatt auf rund 300 Megawatt steigern, wie Konzernmanager Fritz Vahrenholt am Montag in Düsseldorf sagte.

Bis 2020 sollen rund 500 Megawatt zugebaut werden. Vor allem im rheinischen Braunkohlegebiet sollen auf den Tagebauhalden neue Windkraftanlagen entstehen.

Von

dapd

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×