Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2009

15:48 Uhr

Nutzfahrzeuge

Daimler setzt aufs Reich der Mitte

Der Daimler-Konzern baut sein Engagement in der Volksrepublik China aus. Mit dem chinesischen Unternehmen Beiqi Foton wurde nun ein Joint-Venture für Lkw-Bau vereinbart.

Eine Frau reinigt Lastwagen von Daimler. Foto: ap ap

Eine Frau reinigt Lastwagen von Daimler. Foto: ap

HB BERLIN. Der Autobauer Daimler will mit dem chinesischen Partner Beiqi Foton sein Lkw-Geschäft in China ausbauen. Vorstandsmitglieder beider Unternehmen unterzeichneten am Donnerstag am Rande eines Besuchs von Ministerpräsident Wen Jiabao bei Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin ein Kooperationsabkommen. Daimler und Beiqi Foton wollen in einem Gemeinschaftsunternehmens ab 2011 Motoren fertigen und ein Jahr später auch Lkw für den Markt in China und Übersee bauen. Beide Unternehmen sollen je zur Hälfte an dem Joint Venture beteiligt werden. In das Projekt sollen nach früheren Angaben von Beiqi Foton fast 690 Mio. Euro investiert werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×