Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2011

09:39 Uhr

Ölkonzern

Unruhen in Libyen drücken Gewinn von OMV

Der österreichische Mineralöl- und Gaskonzern OMV hat im dritten Quartal wegen der Unruhen in Nordafrika weniger verdient. Das Unternehmen schnitt allerdings besser ab als von Analysten erwartet.

Das Betriebsergebnis von OMV ging im dritten Quartal um acht Prozent zurück. Reuters

Das Betriebsergebnis von OMV ging im dritten Quartal um acht Prozent zurück.

WienDer österreichische Mineralöl- und Gaskonzern OMV lässt den Zeitpunkt für eine Rückkehr auf das alte Produktionsniveau in Libyen offen. Zwar sei die Förderung nach dem Stopp im März vor kurzem wieder angelaufen, teilte die OMV am Mittwoch mit. „Sie liegt aber noch deutlich unter dem Niveau von vor Ausbruch der Unruhen.“ An der Börse gab die OMV-Aktie daraufhin zunächst knapp zwei Prozent nach.

Normalerweise bezieht die OMV ein Zehntel ihres Öls aus Libyen. Wann die Produktion nach dem Sturz des langjährigen Diktators Muammar Gaddafi wieder ein signifikantes Niveau erreichen werde, sei nicht absehbar. „Alle zukünftigen Aktivitäten sind von einer stabilen Sicherheitslage im Land abhängig“, hieß es im Zwischenbericht.

Die Ausfälle in Libyen und im Jemen schmälerten den Gewinn des Konzerns auch im Sommerquartal. Das um Lagereffekte bereinigte Betriebsergebnis (Ebit) ging um acht Prozent auf 581 Millionen Euro zurück. Damit schnitt die OMV allerdings besser ab als von Analysten erwartet.

Profitieren konnte das Unternehmen vom hohen Ölpreis, der einen Teil der Einbußen durch den arabischen Frühling wettmachte. Auch für den Rest des Jahres erwartet die OMV einen Ölpreis von über 100 Dollar pro Barrel.

Für das Gesamtjahr rechnen die Österreicher wegen der Unruhen in Libyen und Jemen mit einem Rückgang der Produktion unter das Vorjahresniveau von 318.000 Barrel Öläquivalent pro Tag. Im dritten Quartal schrumpfte die Produktion um zehn Prozent auf 283.000 Barrel Öläquivalent pro Tag.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×