Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2004

13:58 Uhr

Ohne Erklärung

Seat verdient 2003 weniger

Die spanische Volkswagen-Tochter Seat hat im vergangenen Jahr das Ziel, Reingewinn und Umsatz konstant zu halten, nicht erreicht.

HB BARCELONA. Der Nettogewinn sei auf 134 Millionen Euro von 203 Millionen Euro im Vorjahr gefallen. Der Umsatz ging auf 5,52 Milliarden Euro von zuvor 5,62 Milliarden Euro zurück, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Der operative Gewinn bei Seat fiel den Angaben zufolge von 51,4 Millionen Euro im Jahr 2002 auf null im vergangenen Jahr. Gewinne aus Anlagen und Beteiligungen verzeichneten hingegen einen Anstieg auf 144,2 Millionen Euro von 93,2 Millionen Euro im Vorjahr.

Seat gab in seiner Erklärung keine Gründe für den Geschäftsrückgang an. Wegen der schwachen Konjunktur in Europa haben aber fast alle Autohersteller mit schlechteren Marktbedingungen zu kämpfen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×