Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.10.2014

10:51 Uhr

Optimistischer Quartalsbericht

Air Liquide steigert seinen Umsatz

Der französische Industriegase-Spezialist Air Liquide hat seinen Umsatz und Gewinn gesteigert – und blickt auch in die Zukunft optimistisch. Die Nummer zwei hinter Linde konnte damit der schwachen Wirtschaft trotzen.

Air Liquide-Chef Benoit Potier auf einer Pressekonferenz. Der Gasspezialist legt weiter zu. AFP

Air Liquide-Chef Benoit Potier auf einer Pressekonferenz. Der Gasspezialist legt weiter zu.

ParisDer französische Industriegase-Spezialist Air Liquide profitiert von florierenden Geschäften in Asien und Amerika. Trotz der Schwäche der Weltwirtschaft steigerte der Branchenzweite nach dem Münchner Linde-Konzern den Umsatz im dritten Quartal und bekräftigte am Freitag seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr.

In den vergangenen drei Monaten stiegen die Erlöse auf vergleichbarer Basis um 4,3 Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. In Westeuropa musste der Hersteller von Gasen für die Lebensmittel-, Auto-, Chemie- und Gesundheitsbranche allerdings weitere Rückgänge hinnehmen. Air Liquide hatte sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 stärker zu wachsen als der Markt.

Die Aktie gab in einem insgesamt schwächeren Umfeld rund ein Prozent nach.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×