Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2011

14:17 Uhr

Pariser Luftfahrtmesse

Airbus zieht Großauftrag an Land

60 Mittelstreckenflugzeuge des Typs A320 hat der US-Konzern General Electric beim Flugzeugbauer bestellt. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von 3,8 Milliarden Euro.

Ein Model des Airbus A321 mit Thomas Cook-Logo. Quelle: dpa

Ein Model des Airbus A321 mit Thomas Cook-Logo.

ParisDer Flugzeugbauer Airbus hat einen weiteren Großauftrag für die Neuauflage seines Kassenschlagers A320 an Land gezogen. Die Flugzeugleasing-Sparte des US-Konzerns General Electric habe 60 Mittelstreckenmaschinen aus der A320neo-Familie fest bestellt, teilte die EADS-Tochter Airbus am Montag auf der weltgrößten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mit. Der Vertrag sei unterschrieben worden. Gemessen am Listenpreis für das Grundmodell A320neo hat der Auftrag einen Gesamtwert von 5,5 Milliarden US-Dollar (3,8 Milliarden Euro).

Bei den Triebwerken entschied sich Gecas für die das Modell des Herstellers CFM, an dem der Mutterkonzern GE zur Hälfte beteiligt ist. Das Konsortium um den Triebwerkshersteller Pratt + Whitney, zu dem auch der deutsche Triebwerksbauer MTU gehört, geht damit in diesem Fall leer aus. Dessen Antrieb PW1100G wird bei Airbus als Alternative zu dem CFM-Triebwerk angeboten.

Die A320-Familie umfasst die Modelle A318, A319, A320 und A321, die sich in Länge und Preis unterscheiden. Außer dem kleinsten Modell werden sie ab Herbst 2015 auch mit neuen Triebwerken ausgeliefert, die den Treibstoffverbrauch um 15 Prozent senken sollen. Dies gewinnt angesichts des hohen Ölpreises an Bedeutung.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×