Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2012

09:22 Uhr

Pharmakonzern

Diabetesmittel beschert Sanofi sattes Umsatzplus

Um die Hälfte konnte Sanofi den Gewinn im vergangenen Quartal erhöhen. Grund dafür seien vor allem ein Diabetesmittel und die Umstrukturierung des Unternehmens.

Sanofi-Chef Christopher Viehbacher. dapd

Sanofi-Chef Christopher Viehbacher.

ParisDer französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis hat im ersten Quartal dank der Nachfrage nach Diabetesmitteln und dem Zukauf der Biotech-Tochter Genzyme mehr verdient als im Vorjahr. Der Gewinn stieg auch wegen geringerer Restrukturierungskosten um 50 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro, wie Sanofi in Paris mitteilte.

Getragen von einem zweistelligen Umsatzplus des in Frankfurt-Hoechst hergestellten Diabetesmittel Lantus und der Entwicklung in den Schwellenländern erhöhte sich der Umsatz um 9,4 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro.

Sanofi-Chef Christopher Viehbacher bestätigte den Ausblick für 2012. Der Konzern stellt sich wegen der zunehmenden Konkurrenz für wichtige Medikamente auf einen Gewinnrückgang ein. Der Überschuss je Aktie vor Sonderposten werde im laufenden Geschäftsjahr 12 bis 15 Prozent hinter dem Vorjahr zurückbleiben. Zu schaffen machen Sanofi billigere Nachahmerpillen der Wettbewerber.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×