Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.03.2004

10:00 Uhr

Pkw-Neuzulassungen weiter gesunken

Dämpfer für die Autobranche

Der Aufschwung in der Automobilindustrie ist im Februar ausgeblieben. Die Kaufzurückhaltung bei Pkw löse sich nur langsam auf, teilte der Verband der Automobilindustrie am Donnerstag mit. Die Autohersteller haben auch im Februar in Deutschland weniger Personenkraftwagen verkauft als ein Jahr zuvor.

HB FRANKFURT. Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen sei mit 225 000 Einheiten im Vergleich zum Vorjahresmonat um zwei Prozent geschrumpft, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag in Frankfurt mit. Die Produktion sank gleichzeitig um drei Prozent auf 434 400 Einheiten. Im Vergleich zum Vorjahr lieferten die deutschen Autohersteller genauso viele Fahrzeuge ins Ausland wie im Vorjahr. Insgesamt seien es 308 900 Fahrzeuge gewesen.

Den VDA-Angaben zufolge verbesserte sich allerdings die Auftragslage. Präsident Bernd Gottschalk sagte, dies werde sich in absehbarer Zeit in höheren Neuzulassungszahlen niederschlagen. Im Januar waren die Pkw-Neuzulassungen um zwölf Prozent geschrumpft. Ingesamt erwartet die Branche in diesem Jahr einen Anstieg der der Verkäufe um drei Prozent oder 100 000 Einheiten auf 3,35 Mill. Pkw und Kombi.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×